Währung & Geld Kuba | Infos von travel-to-nature - Kuba
Währung & Geld
Währung & Geld Kuba | Infos von travel-to-nature

Währung & Geld auf Kuba

Die kubanische Währung und Bargeld

Geld ist ein komplexeres Thema auf Kuba. Der Peso Convertible (CUC) ist für Touristen beinahe die einzig gültige und sinnvolle Währung. Daneben gibt es noch den normalen Peso Cubano (CUP, MN=Moneda Nacional) für die Bevölkerung, der jedoch viel weniger wert ist (die Scheine sind nicht so farbig, das Papier ist deutlich schlechter als bei den CUC).

Was viele nicht wissen: Alle Produkte im Supermarkt oder in Restaurants und Bars, welche in CUC bezahlt werden müssen, sind von den Kubanern ebenfalls zum gleichen Wert in CUC zu bezahlen. Es ist also nicht so, dass die Preise in CUC nur für die Touristen gelten und die Kubaner den identischen Betrag einfach mit dem viel günstigeren CUP begleichen können. Touristen können jedoch fast nur mit dem CUC bezahlen, da die Produkte, die man für normale kubanische Pesos erhält, meist nicht die Qualität haben, die ein Europäer erwartet (Ausnahmen sind beispielsweise Obst und Gemüse auf dem Markt).

Wir empfehlen beim Erwerb der „harten“ Touristenwährung CUC möglichst kleine Scheine zu verlangen, weil 50er oder 100er außerhalb der Hotels oft nicht gewechselt werden können. Ab und an muss man beim Wechseln außerdem seinen Pass zeigen und die Nummer der Scheine notieren lassen. Am besten sind 5er, 10er und 20er, dazu einige Dutzend 1-CUC Scheine oder 1 CUC Münzen (auch Cents), die man vor allem außerhalb der Hotels für Trinkgeld und andere kleine Beträge immer wieder benötigt.

Auf einen Blick

  • Peso Convertible (CUC) für Touristen
  • Peso Cubano (CUP oder auch MN, Moneda Nacional) für die Bevölkerung
  • Hotels und Banken wechseln EUR und CHF zum Tageskurs
  • in touristisch erschlossenen Regionen werden immer öfter Euros angenommen
  • tauschen Sie auf keinen Fall "schwarz"
  • Kuba ist ein Bargeld-Land - Kreditkarten werden in Hotels und ausgewählten Restaurants akzeptiert

Wechselkurse

EUR und CHF werden von Hotels und Banken problemlos zum gültigen Tageskurs in CUC gewechselt. Seit einigen Jahren kann man in den touristischen Strand-Zonen Varadero, Cayo Coco, Cayo Santa Maria, Cayo Largo und Holguín/Guardalavaca in vielen Restaurants/Shops auch direkt in EUR bezahlen.

Die Mitnahme von US-Dollar hingegen ist nicht empfehlenswert. Seit dem 14. März 2011 wurde der Wechselkurs des CUC gegenüber dem US-Dollar paritätisch auf 1:1 festgesetzt. Beim Bargeld-Umtausch von US-Dollar in CUC wird weiterhin zusätzlich eine Art „Diskriminierungs-Gebühr“ gegen den US-Dollar von 10 % erhoben. Durch den fixen Wechselkurs zum US-Dollar errechnen sich die Wechselkurse der anderen Währungen zum CUC aus ihrem aktuellen Tageskurs zum US-Dollar.

Bitte beachten Sie, dass beim Bargeldumtausch oder Geldabheben sowie dem Bezahlen mit Kreditkarte eine Service-Kommission von 3% anfällt.

Der CUC kann vor der Ausreise am Flughafen wieder in EUR und CHF (zum offiziellen Tages-Wechselkurs) oder auch in US-Dollar (zum Kurs 1:0,967) zurückgetauscht werden. Außerhalb Kubas ist der CUC wertlos und kann nicht in andere Währungen gewechselt werden, deshalb sollte man seine übrigen CUC vor Verlassen des Landes in EUR, CHF oder US-Dollar zurücktauschen oder aufbrauchen. Der Rücktausch sollte möglichst noch in der Haupthalle vor der Passkontrolle (Immigration) erfolgen, denn der kleine Wechselschalter im nachfolgenden Duty Free Bereich ist nicht immer geöffnet. Dort bleibt Ihnen dann nur noch, die CUC auszugeben oder aber sie als (im Ausland wertloses) Souvenir mitzunehmen.

Bitte lassen Sie sich nie auf einen Schwarztausch von Pesos Convertibles CUC in normale kubanische Pesos (CUP MN) ein, da dies illegal ist und Sie dabei in der Regel betrogen werden. Wer doch CUC in die normale, für die Bevölkerung vorgesehene Währung CUP wechseln will, kann dies an den dafür vorgesehenen offiziellen Wechselstuben (CADECAS) tun: 1 CUC entspricht etwa 24 CUP (Stand 03/2014).


Kreditkarten

Kuba ist ein Bargeld-Land. Kreditkarten werden zumeist nur in Hotels und sehr guten Restaurants akzeptiert. Häufig ist jedoch angeblich die Maschine kaputt oder die Angestellten haben einfach keine Lust sich damit auseinanderzusetzen. Daher immer genügend Bargeld mitführen, besonders bei Reisen im Land. Es werden grundsätzlich keine amerikanischen Kreditkarten (z.B. American Express, Diners) akzeptiert und auch keine Kreditkarten, die über amerikanische Banken (z.B. Citybank) abgerechnet werden. Mittlerweile gibt es (z.B. in Havanna) auch einige Bargeld-Automaten für die gängigen Kreditkarten. Ansonsten kann man sich in den Banken und Wechselstuben (CADECA) über die Kreditkarte unter Vorlage des Passes Bargeld besorgen (Cash in Advance).

Bitte beachten Sie, dass bei Geldabhebung bzw. Bezahlung mittels Kreditkarte jeweils eine Service-Kommission von 3 % anfällt. Die manchmal fälligen zusätzlichen Auslandseinsatzgebühren mancher Kreditkartenfirmen (zumeist zwischen 1,5 % und 2,5 % des Abrechnungsbetrages) müssen noch dazugerechnet werden.


Lkw als Transportmittel auf Kuba

Sicher in Kuba

Kuba gilt im allgemeinen als sicher. Dennoch ist es ratsam, ein paar einfache Regeln zu beachten.

Sicherheit & Kriminalität

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK